Follow

covid, Frust auslassen 

Vor einem Monat angefangen zu arbeiten und jetzt seit über einer Woche wieder . Argh.

Man dürfte ins Büro kommen, aber weil $Held an der Spitze der Führungskette entschieden hat, dass es jetzt Grossraumbüros für alle gibt, nur mit Maske (ist er selbst in einem Grossraumbüro? Nein natürlich nicht). Da hab ich keinen Bock drauf. Ich weiß, dass ich als Informatiker ein absoluten Berufsluxus hab, weil ich von überall quasi gleich gut arbeiten kann und nicht zur Arbeit kommen muss, aber es ist nichtdestotrotz frustrierend. Abgesehen kommen immer noch Leute mit offensichtlichen Atemwegserkrankungen ins Büro, und das geht einfach gar nicht. Falls euer Beruf das zulässt: bleibt zu Hause! Es war nie einfacher als heutzutage.

Die Schweiz geht den "Schweizer Weg" aka "der Bundesrat sagt 'bitte bitte bitte schränkt eure Kontakte selber ein, und wenn ihr euch mit >10 Leuten trefft checkt doch gegenseitig eure Zertifikate'" - das wird sicher gut gehen. Ist ja seit fast 2 Jahren schon gut gegangen, ne? Impfmässig ist die Schweiz klares Schlusslicht in Europa, und keiner hat den Mumm sich da mal hinzustellen und ein Machtwort (Lockdown oder Impfung) zu sprechen. Solidarität in der Gesellschaft gibt es nicht viel, und boostern wollen sie hier auch nur super spät (so spät, dass ich 10h nach DE gefahren bin um mich boostern zu lassen!).

Ach ja und dann gibt's dazu noch Omikron. Mit total irrsinnigen Einreisebeschränkungen (zwei (!) Tests, zusammen etwa 200CHF) will man hier anscheinend einfach die Reisebedinungen so erschweren, dass keiner Bock hat zu kommen. Außer, dass es schon vier oder so Omikron-Fälle sind. Keiner versteht so wirklich, dass dieses Virus schon überall angekommen ist, und sich jetzt ausbreiten wird. Ob es schlimmer ist oder nicht ist aus meiner Sicht für die (irrsinnigen) Reisebeschränkungen hinfällig. Es ist jetzt da und man muss sich damit auseinandersetzen - ob man will oder nicht. Durch so einen Schwachsinn inzentiviert man nur Geheimhaltung der nächsten Variante.

covid, Frust auslassen 

Ach ja und mittlerweilse sind die Intensivstationen der Spitäler alle voll - komisch, wie kam das nur? Vielleicht ist das Produkt des Kopf-in-den-Sand-steckens der letzten vier Wochen? Nee, sicher nicht, das muss was anderes sein.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!